Eutergesundheit: Wie bleibt die Zellzahl niedrig?

Eine hohe Zellzahl bringt nicht nur Leistungseinbußen mit sich, sondern erhöht auch die Gefahr einer Euterentzündung, mit allen Problemen und Kosten, die dies hat. Um wirtschaftliche Schäden und Tierverluste zu vermeiden muss man die Zellzahl auf Betriebsebene senken und/oder gering halten. Leichter gesagt als getan. Welche Faktoren sind dabei wichtig? HI sprach mit einem unabhängigen Fachmann für Milcherzeugung und zwei Milchviehhaltern, die auf ihren Betrieben durchschnittlich 100.000 Zellen oder weniger haben.

Artikel lesen

Holstein International schenkt Ihnen 5 Artikel

Eutergesundheit: Ein entscheidender Faktor für die Realisierung eines hohen Leistungsniveaus
Mastitis – Das neue Schwergewicht unter den Gesundheitsmerkmalen
Neue töchterbasierte Zuchtwerte weltweit
Verschiedene Möglichkeiten für eine sorgfältige Brunsterkennung
Rendite aus Investitionen in Genetik