Die frühen Stammtiere der Holsteinrasse

Alle 12 vorgestellten Tiere sind auf dem Poster abgebildet, das Sie in dieser HI finden.

Welche Tiere bilden das Fundament der modernen Holsteinrasse? Diese Frage wollte die weltweit tätige Zuchtorganisation AI Total gern einmal beantwortet haben. In Zusammenarbeit mit Holstein International wurde dazu ein Poster zusammengestellt (das dieser HI-Ausgabe beiliegt), das zwölf dieser ursprünglichen Stammtiere zeigt. Auch eine kurze Beschreibung ihres Einflusses auf die Rasse ist auf dem Poster zu finden. Zur damaligen Zeit (zwischen 1870 und 1910) konnten ihre Besitzer nicht ahnen, dass ihre Tiere die Zukunft derart prägen würden. Zur Verdeutlichung: von 1852 bis einschließlich 1905 wurden 7.757 Schwarzbunte aus Europa (hauptsächlich aus den Niederlanden) nach Amerika geholt. Sie bilden die Basis der aktuellen internationalen Holsteinpopulation. Und wie schon gesagt: vor allem die zwölf Tiere auf dem Poster waren daran maßgeblich beteiligt. Hier ihre Geschichten.

JAN BIERMA

DE KOL 2D

Das ist die Kuh, die einer Studie zufolge am engsten mit der gesamten Holsteinrasse verwandt ist. Sie wurde im März 1884 in den Niederlanden geboren und im Juni 1885 als Jährling in die USA exportiert. Im März 1888 stellte sie dort den Weltrekord für Butterproduktion auf und 1892 als Elfjährige den Weltrekord für Fettleistung. Ja, De Kol 2d war eine echte Leistungskanone, nur deshalb nahm man ihr tiefes Euter in Kauf. Vor allem als sich zeigte, was für eine ausgezeichnete Zuchtkuh sie war! Insbesondere über die Bullen Johanna Rag Apple Pabst und Sir Pietertje Ormsby Mercedes 37th bekam sie gigantischen Einfluss auf die Rasse.

JOHANNA

1871 wurde in der niederländischen Provinz Noord-Holland die Kuh Johanna geboren. Insidern zufolge wurde sie „die beste Milchkuh von Holland“ und deshalb 1878 mit sieben Jahren von Gerrit Miller in die USA geholt. Dort galt sie als „eine der besten Kühe der Rasse“. 1880 zeichnete man sie bei der New York State Fair als Beste Milchkuh aller Rassen aus. Ihr Sohn Joe war damals sehr beliebt. Und wissen Sie was? Johanna ist in direkter Linie die 23. Generation vor Hanoverhill Starbuck, einem der 15 einflussreichsten Vererber der Rasse.

PIETERTJE 2

Dieser Name steht für einen legendären Weltrekord. Pietertje 2 (1877 geboren) war die Superproduzentin, die als Fünfjährige aus den Niederlanden in die USA kam. Dort stellte sie mit zehn Jahren mit 30.318 lb/13.781 kg Milch einen Leistungsrekord auf, der 24 Jahre nicht übertroffen wurde! Auch in männlicher Linie nahmen die Pietertjes großen Einfluss auf die Zucht. Der Bulle Sir Pietertje Ormsby Mercedes 37th, der 1912 geboren wurde (mit sieben Generationen Abstand zu Pietertje 2), gilt als der Stammvater der Rasse. Sein Name taucht im Pedigree der Ikonen Elevation und Chief auf.

AALTJE POSCH

Mit ihr kommen wir zum einzigartigen Beitrag der Poschs zur Holsteinrasse. Dank ihrer phänomenalen Vertreterin Audrey Posch EX-93 hat die Posch-Familie die längste ununterbrochene Reihe von EX Kühen zu bieten: 20 Generationen. Das ist aber noch nicht alles. Einer Studie zufolge stammt der größte Teil der kanadischen Holsteinpopulation von der erfolgreichen Zuchtkuh Aaltje Posch 4th ab, die in den USA geboren wurde und als Jährling nach Kanada kam. Sie wurde 19 Jahre alt. Ihre Mutter Aaltje Posch (nach ihrem Züchter Posch benannt) wurde 1884 aus den Niederlanden in die USA exportiert.

MERCEDES

Der Bulle, der als Stammvater der Holsteinrasse gilt, heißt Sir Pietertje Ormsby Mercedes 37th und steht für den Einfluss der Mercedes-Familie. Aber die Mercedes-Kühe machten vorher schon von sich reden. 1883 gewann die Kuh Mercedes 723 einen großen Milchrassenwettbewerb und wurde die Kuh mit der höchsten Butterproduktion. Damit übertraf sie die Jerseys – ein bahnbrechender Erfolg für die Holsteins. 19 Jahre später machten die Mercedes‘ erneut Schlagzeilen, als Mercedes Julip’s Pietertje die erste Kuh der Holsteinrasse mit 13 kg Butter in sieben Tagen wurde. Sie ist die vierte Generation hinter Mercedes 37th.

PAULINE PAUL

1901 hieß die Siegerin des Dairy-Test bei der Pan-American Exposition in Buffalo (USA) America 2d’s Pauline De Kol. Damit machte sie ihren Vater Paul de Kol bekannt, der sich zu einem der größten Leistungsvererber jener Zeit entwickelte. Paul war der älteste Sohn aus Pauline Paul, einer der absoluten Spitzenkühe um die letzte Jahrhundertwende. Pauline war 1882 im US-Bundesstaat Iowa aus einer aus den Niederlanden importierten Kuh geboren worden. Sie errang insbesondere über ihren Sohn Paul enormen Einfluss, denn sein Name ist in den Pedigrees von bedeutenden Vererbern wie Chief und Bell zu finden.

BESS BURKE

„Die allerbeste Mutter der Rasse“ nannte man schon 1923 die unvergleichliche Spring Brook Bess Burke. Sie war damals die einzige Kuh aller Rassen (!), die sechs Töchter mit durchschnittlich 9.919 kg Milch und 444,5 kg Butter hatte. Heute ist ihre älteste und beste Tochter Spring Brook Bess Burke 2d sogar noch prominenter. Sie wurde nämlich die Mutter einer fantastischen Tochter und von vier einflussreichen Bullen, darunter der „one and only“ Sir Pietertje Ormsby Mercedes 37th, der Stammvater der Rasse. Allein schon das macht den Einfluss von Bess Burkes auf die Rasse legendär.

NETHERLAND PRINCE

„Zweifellos gab es nie einen anderen Bullen in unserer Rasse, der die gesamte Holsteinzucht so geprägt hat und noch prägen wird, und es wird auch nie einen geben.“ Die Autoren des Buches „Holstein-Friesian History“ waren schon 1930 voll des Lobes über Netherland Prince, den Bullen, dessen Name schon damals in den Pedigrees fast aller bedeutenden Holsteins vorkam. Der in den Niederlanden geborene Netherland Prince war äußerst populär und wurde zwölf Jahre ohne Unterbrechung bei vielen Toptieren eingesetzt. Dadurch wurde sein Einfluss unauslöschlich.

ORMSBY

Dass die Burkes die starke Mutterlinie hinter dem Stammvater der Rasse Sir Pietertje Ormsby Mercedes 37th, wissen Sie bereits. Aber für einen so einzigartigen Bullen brauchten die Burkes natürlich auch einen sehr talentierten Vater. Den stellten die Ormsbys. Die Ormsbys waren aus Wisconsin nach Minnesota gekommen, wo Stammmutter Pietertje Maid Ormsby (liebevoll „Mother Ormsby“ genannt) eine beeindruckende Karriere absolvierte. Zu ihrer überragenden Nachzucht gehört der erstklassige Vererber Sir Pietertje Ormsby Mercedes, der Vater des unvergesslichen 37th.

COLANTHA

1999 wurde er in HI zum „Bullen des Jahrhunderts“ gewählt: Elevation. Aufgrund von Linienzucht ist seine Vaterlinie komplett von dem Bullen Wisconsin Admiral Burke Lad (WABL) dominiert, einem der Architekten der Rasse. WABL bringt uns zu der bedeutenden Stammmutter Colantha, die 1884 aus den Niederlanden importiert wurde. Colantha selbst war eine berühmte Schaukuh und ihre Tochter Colantha 4th’s Johanna die erste Milchkuh der Welt mit mehr als 545 kg Butter in einem Jahr. Außerdem ist Colantha über 17 Generationen die direkte Stammmutter von S-W-D Valiant, der zu den zehn einflussreichsten Bullen der Welt gehört.

BELLE KORNDYKE

Elevation und Chief sind ihrem Einfluss auf die Holsteinrasse nach die Nummern 1 und 2. Wissenswert ist aber auch, dass im Pedigree von Chief und in der Mutterlinie von Elevation über die Maßen Genetik einer Legende aus dem Jahr 1921 zu finden ist: Johanna Rag Apple Pabst (JRAP). Bemerkenswert: sowohl in den Adern des Vaters als auch des Muttersvaters dieses JRAP fließt eine Menge Blut von Belle Korndyke. Damit sind wir bei der nächsten wichtigen Stammmutter angelangt, die 1888 im US-Bundesstaat New York geboren wurde. Ihr Sohn Pontiac Korndyke und dessen Sohn King of the Pontiacs waren die Supervererber ihrer Zeit.

TIDY ABBEKERK

Obwohl er der älteste Bulle ist, gehört er nach wie vor zu den Top-10 der einflussreichsten Vererber weltweit: Osborndale Ivanhoe. Kein Wunder, sorgten seine Söhne doch für Bullen wie Bell, Sheik und Wayne, während seine Tochter Eve die Mutter von Elevation wurde. Ivanhoe, der 1952 geboren wurde, bringt uns über seine berühmte Mutter Quality Fobes Abbekerk Gay EX-91 zu Tidy Abbekerk, der Kuh, von der man sagt, ihr Blut sei (zusammen mit dem von Aaltje Posch) am tiefsten in der kanadischen Population verankert. Sie brachte auch Stars wie Montvic RA Colantha Abbekerk EX-92 und ABC Reflection Sovereign hervor.

Das Bild zeigt die Familie von De Kol 2d bei Maplecroft Farms ungefähr 1889. De Kol 2d, die Zweite von rechts, lieferte in 14 Jahren sage und schreibe 14 Kälber… natürlich ohne ET! Rechts steht ihr ältester Sohn De Kol 2d’s Prince.

(Fast) fehlerlose Vererber: Von nahezu allen Zuchtorganisationen der Welt für Sie ausgewählt
Aurora Mitchell Töchtergetestetes Musterbeispiel für einen fehlerlosen und stabilen Vererber
BullTalk - Januar 2024