Instrumente für ein verbessertes Eutergesundheitsmanagement

Die Kosten für die Behandlung von Mastitis und die daraus resultierenden Produktionsverluste haben Euterentzündungen zu einer der größten Herausforderungen gemacht, mit denen sich der durchschnittliche Milchviehhalter konfrontiert sieht. Daher hat die Selektion von Kühen Priorität, die resistenter gegenüber Mastitis sind. Somatische Zellzahlwerte waren ein praktisches Marketinginstrument, das in den vergangenen vierzig bis fünfzig Jahren in vielen Ländern genutzt wurde. In den 90er Jahren bildeten diese Daten die Basis für das erste Fitnessmerkmal, für das weltweit Zuchtwerte geschätzt wurden. In jüngerer Vergangenheit sind die Daten für das Auftreten von Euterentzündungen hinzugekommen, sodass viele Länder jetzt einen Zuchtwert für Mastitisresistenz ausweisen. Die genetische Selektion ist jedoch nur ein Teil der Antwort. Wir stellen Ihnen hier einige Managementinstrumente vor, die dafür konzipiert wurden, zur Verbesserung der Eutergesundheit beizutragen.

Artikel lesen

Holstein International schenkt Ihnen 5 Artikel

Rendite aus Investitionen in Genetik
Exklusive HI-Umfrage: Zum Thema Selektionsmerkmale, Bullenauswahl und Erfahrungen mit Töchtern von Bullen
Erwerben Sie die Bullen mit der höchsten Töchterfruchtbarkeit und Leistung
Vorstellung Herdbuchorganisationen in aller Welt: Holstein Canada
Einzigartige Übersicht: Alle Holsteins mit 200.000 kg weltweit
Management Tools Designed to bring improved management of Udder Health